Zum Inhalt springen

Rumgetüdel

Rymhart wird Kunst

Rymhart wird Kunst

Ist das Kunst oder kann das weg? Den Spruch hat Benjamin Wiemann kurzerhand auf den Kopf gestellt denn was weg kann wird bei ihm Kunst!

Wenn ein Künstler durch die Maschinenreihen in der Strickerei geht, sieht er ganz andere Dinge als unsere Stricker, die bei ihren täglichen routinierten Handgriffen Garnspulen auswechseln oder Nadeln reinigen.

Benjamin Wiemann hat bei uns die kleinen, feinen Fussel und Fasern aus den Maschinen gesammelt und mitgenommen, um sie auf seinen Durchlichtscanner zu legen oder in der Petrischale Zuckerkristalle an ihnen wachsen zu lassen.
Unter dem Namen Bennos Dias präsentiert er seine Werke im Diaformat, denn Licht ist seine wichtigste Zutat.

Der ungewohnte mikroskopische Blick in die Tiefe der Wollfaser hat uns gefallen und wir teilen eine kleine Auswahl mit euch auf Facebook. (Post vom 25.08.19)
Wer mehr sehen will, schaut sich in seiner Online-Galerie um.

Benjamin sagt über seine Arbeitsweise: „Grade durch das miniaturhafte sind Aufmerksamkeit und große Serien nötig um den Zufall mit ins Boot zu holen. Die Diaserien sind das Resultat einer meditativen Ausweitung der Achtsamkeit."


Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag

Danke fürs Abonnieren!

Diese E-Mail wurde registriert!

Kaufen Sie den Look ein

Wählen Sie Optionen

Bearbeitungsoption
Benachrichtigung sobald Verfügbar
this is just a warning
Anmeldung
Einkaufswagen
0 Artikel